Maria Anzbach

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern und Bezugspersonen mitbekommen: „ Wurzeln und Flügel“. 
Dieser Ausspruch wird Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben. Der Kindergarten soll einerseits einen Platz der Geborgenheit bieten, andererseits die Kinder zu neugierigem Erkunden der Welt anregen.
Wie auch im Bildungsplan für Kindergarten in Niederösterreich grundgelegt, sollen die Kinder hier verwurzelt werden, zum Beispiel in Umgebung und Brauchtum. Und auch beflügelt, in Kreativität, Interessen und Blicken über die engsten Grenzen hinweg. Die Kinder lernen durch eine liebevoll gestaltete Umgebung, durch Materialien und Betreuungspersonen viele Kompetenzen die sie zu einem erfolgreichen Leben führen werden.  Durch unser neu gestaltetes Haus haben die Kinder viele positive Grundlagen für diese Lernprozesse zur
Verfügung gestellt bekommen. Wir möchten allen herzlich danken, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben.“ Zitat Hagmüller Architekten ZT GmbH

Aufbauend auf der modernen Gestaltung des preisträchtigen Zubaus des Kindergartens Maria Anzbach mit seinen natürlichen Materialien, planten wir in Zusammenarbeit mit der Hagmüller Architekten ZT GmbH und der Leiterin das gesamte Mobiliar. Um bestmöglich auf den Bau einzugehen, wurden großteils eigens für das Projekt geplante Sonderanfertigungen eingesetzt. Die schlichten, kubischen, in weiß gehaltenen Möbel, die mit dem Goldtönen kombiniert eine besondere Wärme und Eleganz ausstrahlen, ergänzen sich wunderbar mit den weiß lasierten Holzwänden und bieten ideale neutrale Räume, in denen die Kinder sich entfalten können. Bildnachweis Fotos: Studio für Fotografie Franz Ebner

Fotos: Franz Ebner, Architekt: Hagmüller Architekten ZT GmbH www.hagmueller.com